Plan 2019

Auto- Neuheiten – Autohalle 7

 

Folgende Neuheiten finden die Besucher in der Autohalle:

 

AUTO FRECH

Toyota C-HR (Coupé High-Rider)

  

AV Group

Mercedes - Benz Transporter

Neu: Die X Klasse. Der Mercedes unter den Pickups

Citroen

Smart

A.B.C.E.S Klasse

 

AUTOHAUS HOFBAUER

Skoda Kodiaq Scout

Skoda Octavia RS

Skoda Karoq

   

 

Centro Automobile  SCHIRAK

Fiat TipoKombi S-Design

Abarth 595 Competizione

Alfa Romeo Stelvio

Suzuki Swift

 

Lagerhaus St. Pölten 

Peugeot:

 

       508

        3008

 

      5008

        308

 

Mitsubishi:

        Space Star

      Eclipse Cross

      Outlander PHEV

 

PORSCHE ST. PÖLTEN

Volkswagen: T- Cross, T- ROC, Tiguan, Touareg

Volkswagen Nutzfahrzeuge: Amarok

Audi: e-tron, Q3, Q2, A1

Seat: Tarraco, Ateca, Arona, Ibiza

 

Wesely

Renault Kadjar

Sondermodell Charisma

Sandero Stepway Charisma TCe 90 S&S

Logan MCV Stepway Charisma TCe 90 S&S

Duster Charisma Blue dCI 115 S&S

Opel

ADAM, KARL, Corsa, Astra, 

X- Modelle Crossland X

Mokka X, Grandland X, Van Zafira

Flagschiff Insignia


EMC eMobile

Wir bewegen die eMobilität!

Der ElektroMobilitätsClub ist die eMobile Plattform, welche alle E-Mobilisten, Betriebe, Institutionen sowie Ladestromanbieter vereint. Gemeinsam verhelfen wir der Elektromobilität in Österreich zum Durchbruch!

Der ElektroMobilitätsClub Österreich ist ein gemeinnütziger Verein, der die Elektromobilität in Österreich voran bringt. In Österreichs größter e-mobilen Community sind Menschen aus den verschiedensten Bereichen (Elektro- und Batterietechnik, Energieversorgung, Ladestromanbieter, Politik, Industrie etc.) vereint.  Wir sehen uns sowohl als Ansprechpartner für Elektromobilisten und alle die, die es noch werden wollen, als auch als Schnittstelle für Industrie, Politik und Medien. Wir sind unabhängig und bieten Interessenten über verschiedenste Wege an, mit der Elektromobilität in Berührung zu kommen.

Zum einen wird der ElektroMobilitätsClub Österreich durch unsere aktiven ehrenamtlichen Mitglieder auf verschiedensten Messen und anderen Veranstaltungen vertreten und steht dort Interessietre für  Fragen rund um die Elektromobilität zur Verfügung. Zum anderen bietet der EMC monatliche Kompetenztreffen in verschiedenen Regionen an. In den monatlich stattfindenden Treffen werden aktuelle und wichtige Themen besprochen. Die Kompetenztreffen dienen zugleich als Plattform zum Austausch von Informationen, Innovationen und Neuigkeiten aus dem Bereich der ElektroMobilität.

Die aktuellen Termine sowie weiterführende Informationen rund um den ElektroMobilitätsClub Österreich und das Thema Elektromobilität im Allgemeinen finden Sie unter https://emcaustria.at/    

 

 


ENU Elekromobilität


AV NÖ GmbH

AV NÖ GmbH – Ihre neuen Autohäuser in St. Pölten, Krems und Zwettl

Neuer Name. Bewährtes Team. Perfekter Service.

 

Unser Unternehmen besteht aus insgesamt 7 AV Betrieben (Kurzform für Automobilvertrieb) in Wien, Niederösterreich und Burgenland, seit 01.05.2018 und ist Teil der AVAG Holding SE, einem Familienunternehmen mit Hauptfirmensitz in Augsburg und mehr als 180 Standorten in ganz Europa. Wir sind Ihr neuer Partner für die Marken Mercedes Benz, Smart und Citroën. Verkauf und Service für PKW, Van und Transporter sind unser Spezialgebiet. Außerdem sind wir Mercedes Benz LKW Servicespezialist. Bei uns genießen unsere Kunden die Vorzüge eines Familienbetriebes, in Kombination mit den Vorteilen einer starken Gruppe. Ein unschlagbares Leistungspaket!

So jung die AV Gruppe auch sein mag, so blicken viele unserer Mitarbeiter auf eine langjährige und kundenorientierte Tätigkeit im Automobilbereich zurück. Lang gediente, treue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die die Stammkunden des Vorbesitzers unserer Niederlassungen aus der Vergangenheit kennen, die ein enormes firmenspezifisches und individuelles Fachwissen und Können besitzen, freuen sich darauf, „Ihre Kunden“ nach wie vor mit der gewohnten Freundlichkeit zu betreuen und Neukunden von unserem Service überzeugen zu dürfen. 

Zusammen mit starken Partnern, Finanz- und Versicherungsdienstleistern bieten wir einen umfassenden Service an. 

 

Besuchen Sie uns auf der wisa Messe St. Pölten, Messestand Nr. 726,724,721 und im Freigelände vor Halle 7 oder schauen Sie doch einfach mal bei uns rein, es lohnt sich und wir freuen uns auf Sie! Weitere Informationen und attraktive Angebote finden Sie auf www.av-noe.at.

Christian Melbinger und sein Team der AV NÖ GmbH präsentieren

Ihnen auf über 700 m² die aktuellsten Mercedes Benz, smart und Citroen

Modelle und freuen sich auf Ihren Besuch in Halle 7.


Centro Automobile

Fiat Tipo Kombi S-Desin

Abart 595 Competizione

Alfa Romeo Stelvia

Suzuki Swift


Frech TOYOTA, LEXSUS

Toyota C-HR: EIN SUV-COUPÉ, DAS DEN CROSSOVER NEU ERFINDET

Der komplett neue Toyota C-HR (Coupé High-Rider) präsentiert sich in einem Design, das ihn nicht nur von den übrigen Toyota Modellen sondern gleichermaßen von den Wettbewerbern im Segment abhebt. Seine Entwicklung geht unmittelbar auf die Entscheidung von Akio Toyoda zurück, den Designern größere stilistische Freiheiten einzuräumen und die Kreativität der Ingenieure zu fördern, um ein Fahrzeug zu entwickeln, das optisch begeistert und ein herausragendes Fahrerlebnis vermittelt.

DABEI BLEIBT DAS DESIGN des Toyota C-HR bemerkenswert nah an den beiden Konzeptstudien, die bereits auf dem Pariser Salon 2014 beziehungsweise bei der IAA 2015 große Aufmerksamkeit seitens des Publikums auf sich zogen. Seine an ein Coupé erinnernde Linienführung legt Zeugnis ab von der Entschlossenheit der Designer, ein Styling zu entwickeln, das sich von anderen Toyota Modellen abhebt und eine neue Richtung im kompakten Crossover-Segment einschlägt.

Damit er im Crossover-Segment erfolgreich punkten kann, ist der Toyota C-HR klar auf die Bedürfnisse seiner Zielgruppe zugeschnitten. Der typische Kunde ist ein Fahrer, der sich in erster Linie an emotionalen Dingen orientiert. Er möchte sich von der Masse abheben, neue Erfahrungen als erster erleben und neue Produkte testen. Styling und Qualität spielen für ihn eine wesentliche Rolle bei der Kaufentscheidung, wobei er sein Auto als Erweiterung seiner Persönlichkeit ansieht.

Hiroyuki Koba -Toyota C-HR Chefkonstrukteur -hatte die Vorlieben und Ansprüche dieser Zielgruppe stets im Blick, so dass die anspruchsvollen Vorgaben hinsichtlich Design und wahrnehmbarer Qualität den gesamten Entwicklungsprozess prägten.

Der einzigartige Charakter des Toyota C-HR zeigt zugleich die Flexibilität, welche die neue TNGA Plattform (Toyota New Global Architecture) den Entwicklern in den drei Kernbereichen Design, Antrieb und Fahrdynamik einräumt. Erst dadurch wurde es möglich, im wachsenden Crossover-Segment eine neue und wegweisende Alternative auf die Räder zu stellen. 


Hofbauer Skoda

OCTAVIA RS 245

ŠKODA OCTAVIA RS 245:

Der Super-Sportler mit Platz für die ganze Familie

 

Das Top-Modell der ŠKODA OCTAVIA RS Baureihe fährt vor: der ŠKODA OCTAVIA RS 245 und der ŠKODA OCTAVIA COMBI RS 245. Der dynamische Charakter ist auf den ersten Blick erkennbar. Eine neue Frontpartie, ein modifiziertes Heck und ein hochwertiger Innenraum mit schwarzen Sportsitzen sind die auffälligsten Kennzeichen. Kombiniert werden diese mit allen Stärken der Baureihe – einem einzigartigen Packaging, einem überdurchschnittlichen Raumangebot, einer Ausstattung auf Mittelklasseniveau, einer Top-Verarbeitungsqualität und einem außergewöhnlichem Preis-Leistungs-Verhältnis. Neue Technologien in den Bereichen Infotainment, Konnektivität und Fahrerassistenz-Systeme unterstreichen die Ausnahmestellung des kompakten Super-Sportlers in seinem Segment.

 

KAROQ

 

ŠKODA KAROQ: 

Neuer, kompakter SUV mit viel Platz und modernster Technik 

Der komplett neu entwickelte ŠKODA KAROQ bietet markentypisch ein außergewöhnliches Platzangebot, neue Fahrerassistenz-Systeme, Full-LED-Scheinwerfer und eine schwenkbare Anhängerkupplung. Das emotionale und dynamische Design mit den zahlreichen kristallinen Elementen steht ganz im Zeichen der neuen SUV Formensprache von ŠKODA. Vier Motorvarianten stehen in einer Leistungsspanne von 85 kW (115 PS) bis 110 kW (150 PS) zur Auswahl. Es gibt zahlreiche clevere Ideen wie die VarioFlex-Rücksitze. Besonders lange Gegenstände lassen sich komplett im Innenraum des kompakten SUV transportieren – möglich macht dies der klappbare Beifahrersitz.

 

KODIAQ SCOUT

ŠKODA KODIAQ SCOUT:

Allradantrieb und Offroad-Qualitäten serienmäßig

ŠKODA setzt seine Offensive im SUV-Segment fort. Mit dem ŠKODA KODIAQ SCOUT präsentiert die Marke eine Modellvariante, die ihre Offroad-Qualitäten sowohl optisch als auch technisch zur Geltung bringt. Mit neuen robusten Front- und Heckschürzen ist der ŠKODA KODIAQ SCOUT um 10 Millimeter länger als das Basismodell und unterstreicht damit seinen starken Charakter. Auch die speziell für den ŠKODA KODIAQ SCOUT in Anthrazit/Silber gestalteten 19 Zoll großen Leichtmetallfelgen tragen zu seiner kraftvollen Ausstrahlung bei. Ein Benzin- und zwei Dieselmotoren stehen für die neue Modellvariante zur Auswahl und werden jeweils mit Allradantrieb kombiniert.

 


Porsche St. Pölten

Auch 2019 gibt es wieder viele Highlights und Premieren der Volkswagen Konzernmarken auf unserem über 400 Quadratmeter großen Messestand zu bestaunen.

 

 

Unsere Highlights 2019

 

Volkswagen zeigt den brandaktuellen T-Cross. Der kleinste in

der SUV-Palette von Volkswagen ist dank variablem MQB perfekt City-tauglich und

punktet mit der um 14 Zentimeter verschiebbare Rücksitzbank mit einem großzügigen

Innenraum, der ausreichend Platz für fünf Personen bietet und ab April erhältlich sein

wird.

 

Audi setzt auch 2019 wieder auf Vielseitigkeit. Highlight Nummer eins ist der neue

Audi e-tron, das erste vollelektrische SUV der Marke, das mit seiner alltagstauglichen

Reichweite von mehr als 400 Kilometern, 300 kW Leistung und elektrischem

Allradantrieb allein schon von seiner Technik her begeistert.

Weitere Publikumsmagneten werden der neue Q3 und der neue A1 Sportback sein.

 

SEAT präsentiert das neue Flaggschiff, den SEAT Tarraco.

Der neue SEAT Tarraco, der erste SEAT der in Wolfsburg gebaut wird, wird zweifellos

Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Als neues „Top oft the line“-Modell

komplettiert der Tarraco als großer Bruder des Ateca und des Arona die SUV-Familie

von SEAT. Der neue SEAT Tarraco bietet den hohen Nutzwert eines 5- oder 7-Sitzers 

und die praktischen Vorzüge einer höheren Sitzposition.

 

Hier eine Übersicht unserer Modelle auf der WISA 2019

 

Volkswagen:    T-Cross, T-Roc, Tiguan, Touareg

Volkswagen Nutzfahrzeuge:  Amarok

Audi:      e-tron, Q3, Q2, A1

 

SEAT:     Tarraco, Ateca, Arona, Ibiza 

Audi E-Tron

Seat Tarraco

VW T-Cross


Raiffeisen Lagerhaus PEUGEOT

Der neue Peugeot Ion

 

Ein starker Auftritt. Hohe Flexibilität.

Und eine Reichweite von 150 Kilometern bei einer Höchstgeschwindigkeit

von 130 km/h.

 

Der 100% elektrisch angetriebene Peugeot iOn weiß wie kaum ein anderer zu begeistern – er ist der ideale Begleiter in Großstädten und Metropolgebieten.

 

 Außen kompakt, innen geräumig. Der Peugeot iOn bietet auf 3,48 m Platz für vier vollwertige Sitze.Mit seiner hohen Sitzposition, einer Breite von 1,48 m und seinem geringen Wendekreis von nur 9 m meistert er wirklich jede Fahrsituation. Seit Anfang des Jahres 2016 bietet Peugeot seinen Kunden 8 Jahre oder 100.000 km Garantie auf die Antriebsbatterie.

 Der neue iOn ist ab € 19.490,- ab sofort erhältlich – e-Mobil Förderungen bis zu € 5.000,- sind zusätzlich möglich.


Renault

Opel

RENAULT KADJAR JETZT NOCH HOCHWERTIGER UND KOMFORTABLER

Modellpflege für den Renault Kadjar: Mit dezent geschärfter Optik, neuen Komfortdetails und hochmodernen, abgasarmen Motoren erhält der Kompakt-SUV eine kräftige Auffrischung. Den seit seiner Einführung im Jahr 2015 bereits 450.000 Mal verkauften, weltweiten Bestseller ziert eine modifizierte Front- und Heckpartie mit noch markanterer Lichtsignatur. Den Innenraum kennzeichnen unter anderem der 7-Zoll-Touchscreen für das Online-Infotainmentsystem Renault R-LINK 2 in neuem Design sowie die ergonomisch optimierten Bedienelemente für die Klimaanlage. Das Antriebsspektrum umfasst zum Marktstart zwei Turbobenziner mit Partikelfilter und einen Blue dCi Turbodiesel mit SCR-Katalysator. Renault kombiniert alle Triebwerke wahlweise mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe oder dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC. Der aktualisierte Kadjar kommt im Januar 2019 zu den österreichischen Händlern.

Auffälligstes Merkmal der jüngsten Evolutionsstufe des Kadjar ist der überarbeitete, nochmals breitere und in der Topausstattung INTENS mit Chrom eingefasste Kühlergrill. In neuer Optik zeigen sich außerdem die Stoßfänger vorne und hinten sowie die markanten Tagfahrlichter in C-Form, in die als Novum die LED-Blinker integriert sind.

In den Versionen mit Voll-LED-Scheinwerfern Pure Vision (Serie für INTENS und Black Edition) sind auch die Nebelscheinwerfer in LED-Technik gehalten. Ihr rechteckiges Design betont den robusten SUV-Charakter des Kadjar. Auch für die Rückleuchten und die neu gestalteten Nebelschlussleuchten setzt Renault beim Kadjar LED-Technik ein.

Weitere neue Designmerkmale sind die Haifischantenne, neue 17- und 19-Zoll-Räder sowie die Karosserielackierungen „Ural Grün“, „Iron Blau“ und „Highland Grau“.

HOCHEFFIZIENTE MOTOREN MIT MODERNSTER ABGASREINIGUNG
Als Motorisierungen für den aktualisierten Kadjar stehen zur Marktpremiere zwei Turbobenziner und ein Turbodiesel zur Wahl. Alle Motorisierungen sind nach dem neuen, realitätsnahen WLTP-Zyklus (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) homologiert und erfüllen dank modernster Abgasreinigung die Schadstoffnorm Euro 6d-Temp. Weitere Kennzeichen der Downsizing-Vierzylinder sind Direkteinspritzung und Start-Stopp-System.

Die Turbobenziner TCe 140 PF und TCe 160 PF mit 1,3 Liter Hubraum bieten exzellente Laufruhe sowie kraftvollen Durchzug. Die Vierzylinder sind mit einem Rußpartikelfilter ausgestattet. Dieser sammelt die in den Abgasen enthaltenen Feinstaubpartikel in einer wabenförmigen mikroporösen Struktur und beseitigt sie durch regelmäßige Verbrennung.

DIESELMOTOR MIT SCR-KATALYSATOR
Der Diesel Blue dCi 115 mit 1,5 Liter Hubraum verfügt über den SCR-Katalysator zur Verringerung der Stickoxid (NOX)-Emissionen. Bei der SCR-Technologie (Selective Catalytic Reduction) wird eine Harnstofflösung (AdBlue) vor dem SCR-Katalysator in den Abgastrakt eingespritzt. Im Katalysator reagiert das im Harnstoff enthaltene Ammoniak mit den Stickoxiden zu den unschädlichen Produkten Wasser und elementarer Stickstoff. Auf diese Weise lassen sich die NOX-Emissionen weitestgehend ausschalten.

Zu einem späteren Zeitpunkt wird Renault das Motorenangebot für den Kadjar um den Spitzendiesel Blue dCi 150 aus der neuen 1,7-Liter-Selbstzünderfamilie erweitern.

Alle Motorisierungen im Kadjar sind mit dem 6-Gang-Schaltgetriebe kombiniert. Zusätzlich bietet Renault TCe 140 PF, TCe 160 PF und Blue dCi 115 auch mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe EDC an.

TOUCHSCREEN-MULTIMEDIASYSTEM R-LINK 2 IN NEUEM LOOK
Wichtigste Neuerung im Innenraum ist der nahtlos in die Oberfläche der Mittelkonsole integrierte 7-Zoll-Touchscreen für das Online-Infotainmentsystem Renault R-LINK 2 (Serie für INTENS und Black Edition). In die Benutzeroberfläche integriert sind Funktionen wie An/Aus, Home oder die Lautstärkeregelung, die bislang mit eigenen Tastern neben dem Bildschirm bedient wurden. Das System erlaubt außerdem die Smartphone-Integration über Apple CarPlay und Android Auto. Damit können User beliebte mobile Apps von ihrem Endgerät schnell und intuitiv über die Bedienelemente des Fahrzeugs nutzen – per Sprachsteuerung, am Lenkrad oder über den Touchscreen.

Neu im Innenraum ist ebenfalls die Ambiente-Beleuchtung (Serie ab INTENS). Der Fahrer kann je nach Stimmung zwischen grünem, blauem, sepiafarbenem, rotem und violettem Licht wählen.

OPTIMIERTE ERGONOMISCHE GESTALTUNG
Direkt unterhalb des R-LINK 2 Monitors finden sich die ebenfalls aktualisierten Bedienelemente der 2-Zonen-Klimaautomatik (Serie ab ZEN). Diese verfügt nun statt über zwei über drei griffgünstig angeordnete Drehregler für Temperatur und Gebläsestufe. Dank neuer Lüftungsdüsen an der Rückseite der Mittelkonsole (Serie ab INTENS) profitieren auch die Fondpassagiere von einer optimierten Luftzirkulation. Weiterer Komfortgewinn für Mitreisende auf den Rücksitzen sind zwei USB-Schnittstellen für Smartphones, Tablets und Spielkonsolen an der Rückseite der Mittelkonsole in den Varianten mit Renault R-LINK 2.

Ebenfalls neu: Die Taster der serienmäßigen elektrischen Fensterheber in den Türverkleidungen sind mit den Bedienelementen für die Außenspiegel in einem Feld zusammengefasst und hinterleuchtet, was ihre Nutzung bei Dunkelheit erleichtert. Beim Ein- und Aussteigen erhellen in den Top-Versionen außerdem Leuchten an der Unterseite der Außenspiegel den Boden.

Hinzu kommen größere Getränkehalter in der Mittelkonsole sowie die ebenfalls vergrößerten Ablagefächer in den Vordertüren, die jetzt auch 1,5-Liter-Wasserflaschen aufnehmen können.

KOMFORTABLE SITZE MIT NEUEN POLSTERSTOFFEN
Dank längs verstellbarer Mittelarmlehne und ausziehbarer Oberschenkelauflage (Serie für INTENS und Black Edition) bieten die Vordersitze des Kadjar künftig noch mehr Komfort. Zusätzlich sind sie mit so genanntem „Dual Density“-Schaumstoff in zwei Stärken gepolstert, so dass sie zugleich guten Halt und ein Höchstmaß an Bequemlichkeit auf langen Reisen bieten. Neue Stoffpolster mit abgesteppten Nähten und 3-D-Textur je nach Ausstattung sorgen zusammen mit den in Mattchrom-Look gehaltenen Einfassungen für die Lüftungsdüsen (Serie ab INTENS) für einen gehobenen Qualitätseindruck.

SUV MIT DYNAMISCHER LINIENFÜHRUNG
Der Kompakt-SUV Kadjar positioniert sich mit 4,49 Meter Länge oberhalb des Schwestermodells Captur. Seine Linienführung hebt den Kompakt-SUV deutlich von den Wettbewerbern ab. Hauptmerkmale sind die kraftvoll ausgeformten Kotflügel, die effektvoll mit den eingezogenen Flanken kontrastieren und dem Kadjar eine athletische Statur verleihen.

Dynamik bezieht das Design ebenfalls aus der muskulösen, mit markantem Schwung auslaufenden Schulterlinie, der flach geneigten Windschutzscheibe und dem niedrigen Dachaufbau. Mit 1,61 Meter Höhe ist der Kadjar nur geringfügig höher als der kleinere Captur, was entscheidend zur sportlich gestreckten Anmutung beiträgt.

Typische SUV-Elemente sind die prägnanten, schwarz eingefassten Radhäuser, die Räder im 16- bis 19-Zoll-Format aufnehmen können. Hinzu kommt der optische Unterfahrschutz vorne und hinten. Die Bodenfreiheit von 20 Zentimetern stellt sicher, dass der Kadjar auch auf unbefestigten Wegen souverän unterwegs ist. Dank der Böschungswinkel von 17 Grad vorne und 25 Grad hinten kann er auch starke Absätze erklimmen.

GERÄUMIG WIE EIN KOMBI
Die Innenraumvariabilität des Kadjar ist vergleichbar mit derjenigen eines geräumigen Kombis. Ein Beispiel hierfür ist der herausnehmbare und höhenverstellbare variable Kofferraumboden (Serie ab ZEN). In der unteren Position steht das maximale Gepäckraumvolumen von 472 Kubikdezimetern bei Beladung bis zur Fensterkante zur Verfügung. In der oberen Position ermöglicht er bei umge­klappten Rückbank­lehnen einen durchgängig ebenen Ladeboden. In dieser Konfiguration steigt das Ladevolumen bei dachhoher Beladung auf 1.478 Kubikdezimeter.

Ebenfalls praktisch: Die im Verhältnis 60:40 teilbare Rückbanklehne lässt sich ab der Ausstattung ZEN per Easy-Folding-System mit maximalem Komfort vorklappen. Zusätzlich kann die Beifahrersitzlehne umgelegt werden, so dass sich Gegenstände bis zu 2,56 Meter Länge transportieren lassen.

EXZELLENTE KLANGKULISSE MIT DEM BOSE SOUND-SYSTEM
Weiteres Highlight im Kadjar ist das optionale Sound-System von BOSE. Mit insgesamt acht Lautsprechern erzeugt die Anlage ein natürliches, dreidimensionales Klangerlebnis in Konzertqualität.

Den komfortablen Charakter des Kadjar belegt auch der Easy-Park-Assistent (Option für INTENS und Black Edition), der den SUV nahezu automatisch einparkt. Der Fahrer muss lediglich behutsam Gas geben und bremsen, während der Easy-Park-Assistent die Lenkarbeit übernimmt.

Ein breites Aufgebot an radar- und kamerabasierten Fahrerassistenzsystemen erhöht die aktive Sicherheit im Kadjar. Hierzu zählen in den Ausstattungen INTENS und Black Edition der Spurhalte-Warner und die Verkehrszeichenerkennung mit Geschwindigkeitswarner und Fernlichtassistent. Optional sind darüber hinaus Toter-Winkel-Warner und Notbremsassistent verfügbar.

MIT VARIABLEM ALLRADANTRIEB AUCH AUF SCHWIERIGEM TERRAIN SICHER UNTERWEGS
Renault bietet den aktualisierten Kadjar in Verbindung mit der Motorisierung Blue dCi 150 auch mit dem variablen Allradantrieb an. Per Drehknopf kann der Fahrer hierbei zwischen drei Antriebsarten wählen. Im AUTO-Modus fährt der Kadjar 4WD kraftstoffsparend mit Frontantrieb. Erst wenn die Traktion nachlässt, werden bis zu 50 Prozent des Drehmoments vollautomatisch an die Hinterachse geleitet.

In schwierigem Terrain oder bei winterlichen Verhältnissen kann der Fahrer in den starren Allradmodus wechseln (LOCK). Dann fährt der Kadjar bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h mit einer festen Kraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse im Verhältnis von 50:50. Der Fahrer kann den 4WD-Betrieb auch komplett abstellen und nur mit angetriebenen Vorderrädern fahren (2WD-Modus).

Sondermodelle Charisma

Die „Charisma“ Sondermodelle wirken sportlich elegant und haben technisch einiges zu bieten. Neben attraktiven Designelementen für Exterieur und Interieur sind im Sondermodell auch gefragte, je nach Modell unterschiedliche, Ausstattungshighlights wie die automatische Klimaanlage und das Keyless Entry & Drive System serienmäßig enthalten.

Ab € 12.690,-*

 

Sandero Stepway Charisma TCe 90 S&S 

Ab € 13.390,-*

 

Logan MCV Stepway Charisma TCe 90 S&S 

Ab € 19.390,-*

 

Duster Charisma Blue dCi 115 S&S 

Opel.

Geboren in Deutschland. Gebaut für uns alle.“

Die Jubiläumskampagne zu

120 Jahren Opel-Automobilbau

Do, 20/12/2018 - 16:15

 

  • Auftakt: Neue 360-Grad-Kampagne markiert den Beginn des Opel-Jubiläumsjahres
  • In Szene gesetzt: TV- und Social-Media-Spots zeigen Opel-Sondermodelle „120 Jahre“
  • „Danke Europa“: Opel bietet seit 120 Jahren innovative Technologien für alle

 

Wien/Rüsselsheim.  2019 ist das große Jubiläumsjahr von Opel. Der Hersteller feiert 120 Jahre Automobilbau – und damit 120 Jahre voller innovativer Technologien für alle. Zeit, allen Kunden und Ländern, in denen Opel auf dem Markt ist, „Danke“ zu sagen. Die neue europaweite 360-Grad-Kampagne „Opel. Geboren in Deutschland. Gebaut für uns alle.“ macht den Anfang – mit den Opel-Sondermodellen „120 Jahre“ im Zentrum.

„Unsere neue Kampagne zeigt, warum wir seit jeher innovative Technologien für alle bieten können. Wir sind ganz nah dran an unseren Kunden – egal, in welchem Land sie leben. Jede Region hat ihre eigenen Herausforderungen. Diese fließen in die Entwicklung unserer Fahrzeuge ein. Das macht unsere Autos attraktiv für alle – vom hohen Norden bis in den Süden Europas. Dafür steht Opel und dies verdeutlicht unsere crossmediale Jubiläumskampagne“, sagt Opel Deutschland-Marketingchefin Christina Herzog.

Opel ist deutsch, nahbar und begeisternd. Für diese Werte steht die Marke mit dem Blitz in ganz Europa. Deutsche Ingenieurskunst trifft auf emotionales Design. Dazu kommen praktische Technologien und Assistenzsysteme, die das Autofahrerleben leichter machen. Das Beste aus allen Bereichen zusammenzuführen, gelingt aber nur, solange Opel die passenden Lösungen für alle Märkte bietet – getreu dem Slogan: „Opel. Geboren in Deutschland. Gebaut für uns alle.“

Das ist Opel-Qualität: Europäische Ideen und deutsche Ingenieurskunst

Dies zeigen die ab 25. Dezember laufenden TV-, Funk- und Social Media-Spots ganz plastisch: „Danke Europa – für Deine unzähligen Abkürzungen. Für Deine dunklen Tage. Für Deine holprigen Straßen. Für jeden klitzekleinen Parkplatz. Du bringst uns dazu, großartige Autos für alle zu entwerfen“, fasst die Sprecherin aus dem Off die Bilder zusammen.

Mit einem Augenzwinkern stellt die erstmals mit der neugegründeten Agentur McCann / Velocity entwickelte Kampagne auf opel.de sowie allen anderen Kanälen dar, wie die Opel-Ingenieure stets die passenden Antworten auf neue Herausforderungen finden. So machen die wegweisenden blendfreien IntelliLux LED® Matrix-Scheinwerfer von Opel Insignia und Astra den Straßenverkehr bei Dunkelheit sicherer. Mit innovativen Navigationssystemen und Apple CarPlay sowie Android Auto kompatiblem Infotainment sind Opel-Fahrer immer auf dem richtigen Weg. Dazu wird mit den von der Aktion Gesunder Rücken e.V. (AGR) zertifizierten ergonomischen Aktiv-Sitzen jede noch so lange Fahrt zur entspannten Reise. Und die besonders engen Parklücken in der Stadt haben die Opel-Ingenieure dazu gebracht, Lenkungen mit besonders leichtgängigem City-Modus zu entwickeln; beste Sicht nach hinten ermöglicht dabei die Rückfahrkamera. So wird Einparken zum Kinderspiel.

Moderne Technologien in Serie: Die „120 Jahre“-Sondermodelle

Passend dazu ergänzen ab sofort die Sondermodelle „120 Jahre“ das Opel-Portfolio. Die bereits bestellbaren Pkw-Modelle von den Kleinwagen ADAM, KARL und Corsa über den Bestseller Astra, die sportlichen X‑Modelle Crossland X, Mokka X und Grandland X bis hin zum Kompakt-Van Zafira und dem Opel-Flaggschiff Insignia verfügen als „120 Jahre“-Sondermodell serienmäßig über jede Menge hochmoderne Technologien sowie Design- und Komfort-Features – zu attraktiven Konditionen. Sie werden als zentraler Bestandteil der crossmedialen Kampagne im TV genauso wie Online und zum Jahresbeginn 2019 auch in Printmagazinen sowie auf großflächigen Plakaten beworben. Darüber hinaus laufen die Kampagnenbotschaften bei Bundesliga-Heimspielen der langjährigen Opel-Partner Borussia Dortmund 09 und 1. FSV Mainz 05 auf den Stadionbanden – das nächste Mal bereits beim morgigen Bundesliga-Topspiel Borussia Dortmund gegen Borussia Mönchengladbach.

 

Weitere Informationen zu den „120 Jahre“-Sondermodellen von Opel gibt’s auf opel.at.