Zimmerer Halle 4

Leistungsbewerb der NÖ Zimmererlehrlinge – WISA St. Pölten 2019

 

Am 5. und 6. April 2019 findet im Rahmen der WISA-Messe St. Pölten erneut die erfolgreiche Leistungsschau der Zimmererlehrlinge statt. Dabei werden wieder 4 Teams ihr Können vor Publikum unter Beweis stellen.

 

Anlass zu diesem Bewerb war die Idee, der Lehrlingsausbildung in NÖ wieder den Stellenwert in der Gesellschaft zu geben, der ihr berechtigterweise zusteht. Der Spruch „Handwerk hat goldenen Boden“ zeigt in der heutigen Zeit des Facharbeitermangels, dass zünftige Zimmerergesellen sehr gefragt sind und beste Berufsaussichten haben.

Daher wurde in einer gemeinsamen Kooperation der WISA-Messe GmbH, der Landesinnung Holzbau NÖ und der Landesberufsschule Pöchlarn dieser leistungsorientierte Wettbewerb ausgelobt.

 

Die benötigten Materialien werden zum Großteil von Firmen gespendet. Das dabei verwendete Schnittholz, die Hobelware bzw. Brettsperrholz stammt ausschließlich aus dem Mostviertel. Es werden 4 Kinderspielhäuschen mit einer Länge von 2,00 m und einer Breite von 1,60 m und einer Höhe von 2,00 m hergestellt.

 

Diese Kinderspielhäuschen werden in Riegelbauweise gebaut. Das erfordert Genauigkeit beim Zeichnen des Projektes, beim Anreißen und Ausarbeiten der Hölzer: Fähigkeiten, die die Jugendlichen in der täglichen Praxis in ihren Zimmermeisterbetrieben und in der Landesberufsschule Pöchlarn erlernen.

 

So werden 2 Bänke und ein Tisch pro Kinderspielhäuschen angefertigt. Vorgegeben sind am Freitag, den 5. April 7 Arbeitsstunden (11:00 bis 18:00 Uhr) und am Samstag den 6. April 6 Arbeitsstunden (10:00 – 16:00 Uhr) für die Herstellung der Konstruktion, der Wandschalung und der Dacheindeckung aus VILLAS Dachschindeln.

 

Die 12 Teilnehmer, Zimmererlehrlinge aus dem 1., 2. und 3. Lehrjahr bilden vier Gruppen zu je 3 Personen die ein gemeinsames Ziel verfolgen: die beste Gruppe zu sein. Dabei steht nicht in erster Linie der Faktor Zeit im Vordergrund, sondern die Maßhaltigkeit, die Genauigkeit und die Qualität der geleisteten Arbeit. Nach alter Zimmerertradition krönt ein Gleichenbaum mit bunten Bändern das gelungene Bauwerk, als Dank an unseren Schöpfer für eine unfallfreie Arbeit.

 

Nach dem Aufsagen des Gleichenspruchs durch einen Zimmererlehrling wird auf ein dreifaches Hoch an den Bauherrn angestoßen, danach geht es zur Gleichenfeier.

 

Am Ende des zweiten Tages wird durch eine Jury das Siegerteam ermittelt. Die Besucher der WISA haben somit zwei Tage Gelegenheit, die Zimmerer bei der Arbeit zu beobachten, sie anzufeuern und sich rund um das Thema „Bauen mit Holz“ zu informieren.

 

Am Samstag, den 6. April findet um 17:00 Uhr die Siegerehrung durch den Bürgermeister der Landeshauptstadt St. Pölten, Herrn Mag. Mathias Stadler, statt.